Spiel mir das Lied vom Tod

FilmplakatOriginaltitel:C'era una volta il West
Regie:Sergio Leone
Darsteller:Henry Fonda, Claudia Cardinale, Jason Robards, Charles Bronson, Gabriele Ferzetti
Produktion:Italien, USA 1968
Länge:166 min
Sprachversion:
FSK:16

Das Kino im Kasten wird 30 Jahre alt! Zur Feier des Tages läuft mit Sergio Leones unsterblichem Westernklassiker der erste Film der je im KiK öffentlich gezeigt wurde.

Der skrupellose Eisenbahnunternehmer Morton (Gabriele Ferzetti) will entlang einer Eisenbahnstrecke zum Pazifik einen neuen Bahnhof bauen. Dafür engagiert er den Farmer McBain (Frank Wolff), der für ihn die Drecksarbeit erledigen soll. Falls er es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen sollte, wird Morton dessen kompletter Besitz mitsamt der Farm zugesprochen. Einen Tag bevor McBains Ehefrau Jill (Claudia Cardinale) an der Farm ankommt, werden McBain und seine drei Kinder von dem Killer Frank (Henry Fonda) erschossen. Jill, die ihren Mann kaum kannte, muss nun sein Erbe antreten und die Bahnstation fertig bauen. Zunächst glauben alle, dass Cheyenne (Jason Robards) der Mörder des Farmbesitzers ist, doch ein geheimnisvoller Mundharmonikaspieler (Charles Bronson), der in der Stadt auftaucht, bringt Licht in das Dunkel. Während er mit der Hilfe Cheyennes Jill hilft, den Bahnhof zu vollenden, führt ihn die Suche nach dem wahren Mörder in seine eigene Vergangenheit. (Quelle: Moviepilot)