Kastenturnen mit dem USZ

Im Wintersemester bietet euch das Universitätssportzentrum donnerstags ab 18:30 Uhr (7. DS) im Hörsaal 4 im HSZ die Veranstaltungsreihe "Sport in Wissenschaft und Kultur" an.

In den hörenswerten Ringvolesungen kommen Professoren, Regisseure, Sportler, Moderatoren und Ärzte zu Wort und bieten interessante Einblicke in die Welt des Leistungssports.
Das Kino im Kasten begleitet diese Serie jeden Dienstag im WEB 243 mit thematisch passenden Filmen. Einlass beginnt gegen 20:00 Uhr, die Filme beginnen pünktlich um 20:30 Uhr. Wie bei einer Sneak sind die Titel noch geheim, aber wir geben euch zumindest ein paar Hinweise darauf, was euch erwartet.

Di, 19. November 2013
Wir besuchen eine Rugby-Weltmeisterschaft in einem Land, dass vor kurzem eine andere Ballsport-WM an ein südamerikanisches Schwellenland verloren hat.

Di, 26. November 2013
Um bei den olympischen Spielen teilzunehmen, ist den Helden unseres zweiten Film jedes Mittel recht. Ihnen ist es sogar egal, dass die klimatischen Verhältnisse ihrer Heimat nicht wirklich zu der auserkorenen Sportart passen.

03. Dezember 2013
Das Time-Magazin zählt ihn zu den 100 besten Filmen aller Zeiten und auch die Filmbewertungsstelle Wiesbaden (zuständig für die FSK) meint, er sei "besonders wertvoll". Dabei stammt der Zweiteiler über ein internationales Sportfest aus der Feder des Reichspropagandaministeriums.

10. Dezember 2013
Der Held dieses Films ist ein muslimisches Schwergewicht. Ebenso, wie sein porträtierter Sportler wurde auch der Film mit Preisen überhäuft. Dem streitbaren Hauptdarsteller bescherte er vor 11 Jahren einen sogar einen Oscar.

17. Dezember 2013
Sie haben glatt rasierte Beine endlich auch für Männer salonfähig gemacht. Die Doku über eine chemielastige Sportart polarisierte nicht nur zur Zeit ihrer Entstehung sondern vor allem 3 Jahre später.

07. Januar 2014
Der Fall der Mauer ist Schuld daran, dass einige Genossen baden gingen. Für die Protagonistin dieser Doku war es endlich ein Grund, nicht mehr ins Wasser zu müssen. In unserem ersten Film im neuen Jahr geht um Sport als staatliches Prestigeobjekt.

21. Januar 2014
Ein Handycap ist kein Grund auf Leistungssport zu verzichten. Unser Abschlussfilm zeigt, dass man auch mit körperlichen Einschränkungen Edelmetalle gewinnen kann.