Wir sind jung. Wir sind stark.

FilmplakatRegie:Burhan Qurbani
Darsteller:Devid Striesow, Saskia Rosendahl, Jonas Nay, Joel Basman
Produktion:Deutschland 2014
Länge:120 min
Sprachversion:deutsch
FSK:12

Rostock im Sommer 1992: Die Jugendlichen aus dem Stadtteil Lichtenhagen sind arbeitslos und gelangweilt. Um ihren erhitzten Gemütern Abkühlung zu verschaffen, ziehen sie regelmäßig nachts durch die Straßen, um irgendwo Ärger zu suchen und damit für Augenblicke ihrem langweiligen Alltag zu entkommen. Unter ihnen befindet sich der Politiker-Sohn Stefan (Jonas Nay), der solch einer Clique angehört. Ihre Frustration richtet sich nicht nur gegen die Staatsgewalt, sondern vor allem gegen die Ausländer, die ihnen vermeintlich ihre Arbeitsplätze wegnähmen. In einem nahegelegenen Asylbewerberheim, dem Sonnenblumenhaus, warten zahlreiche Vietnamesen auf ihre Einbürgerung in den deutschen Staat. Eines Tages kollidieren diese beiden Welten und es kommt zu Ausschreitungen, die eigentlich nie hätten passieren dürfen...

WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK. zeigt, wie eine Gesellschaft vor den Augen der Weltpresse, in einer der schlimmsten Ausschreitungen der Nachkriegsgeschichte, moralisch gegen die Wand fährt.

Eintritt frei!
Teil der Kooperation 'Coupez', dem Filmabend der Juso-Hochschulgruppe.



Mit freundlicher Unterstützung von Bunte Medien